25 Jahre KSV

Einladungsturnier mit sehr guten Leistungen

Am 30. Juni 2001 feierte der Kegelsportverein Wetzlar sein 25jähriges Bestehen. Aus diesem Anlaß hatten die Wetzlarer Kegler drei Mannschaften aus der Bundes- und Hessenliga zu einem Turnier eingeladen. Hierbei wurde sowohl von den Gästen als auch von der Heimmannschaft starke Leistungen erzielt.

Die Mannschaften mit KSV-Vorsitzenden Horst Wohlert und Sportamtsleiter Wolfgang Kirscht.

Das Turnier gewann mit M85 Reiskirchen die höchstklassige Mannschaft, die an diesem Turnier beteiligt war. Das Team aus der 2. Bundesliga trat unter anderem mit seinem Neuzugang, dem Ex-Junioren-Weltmeister Markus Gebauer (Allendorf/Lumda) an, der mit 833 Holz auch das beste Tagesergebnis erzielte. Mit dem zweiten Neuling, dem Herborner Steffen Willig gewann er dann auch das Doppel mit 670 Holz. Nur mit 16 Holz dahinter kam Hessenligist KSG Herborn auf den zweiten Platz, deren Bester, Björn Georg, ebenfalls 833 Holz erzielte.
Weitere 24 Holz zurück landete der KSV Wetzlar auf Rang drei. Die ohne ihren Spitzenspieler Alexander Lehnhausen angetreten Gastgeber mussten zudem auf Stefan Matz verzichten, konnten aber mit Kurt Fischer (813) und Thomas Wohlert (810) zwei gute Ergebnisse verbuchen. Auch im Paarkampf wurden mit 667 Holz (Wohlert/Bolte) und 654 Holz (Fischer/Listmann) stark gespielt. Das Teilnehmerfeld komplettierte die SKG Sontra, die mit Michael Mutter (810) und Thomas Mutter (807) ebenfalls zweimal die 800er-Grenze übertrafen.

Im Rahmen der Festveranstaltung am Abend erhielten die teilnehmende Mannschaften vom KSV Wetzlar ein Erinnerungsurkunde und jeder Spieler wurde mit einer Anstecknadel geehrt.

Jubiläumsfeier am 30. Juni 2001

Im Bürgersaal Büblingshausen (“Siedlerklause”) fand am Abend die große Jubiläumsfeier statt. Glückwünsche wurden vom Bürgermeister und Sportdezernenten Klaus Breitsprecher ausgesprochen, der die herausragenden Leistungen des Vereins und dessen Engagement in der Jugendarbeit sowie beim Kegelbahnneubau in den Vordergrund stellte. Außerdem übermittelte der Sektionsvorsitzende der Sektion Schere im Hessischen Kegler- und Bowling Verband (HKBV) Uli Hofmann die Glückwünsche des Verbands und der Sektion.

Höhepunkt der Veranstaltung war die Ehrung der Gründungsmitglieder.

Die Gründer v.l. K.H.Lehnhausen, W.Nikelski, K.Fischer, U.Hornung, H.Altmann, G.Mutter, H.Wohlert

Die Gründer v.l. K.H.Lehnhausen, W.Nikelski, K.Fischer, U.Hornung, H.Altmann, G.Mutter, H.Wohlert

Horst Wohlert (1. Vorsitzender), Hans Altmann, Karl-Heinz Lehnhausen, Udo Hornung, Gerhard Mutter, Kurt Fischer und Wilhelm Nikelski wurden mit der goldenen Ehrennadel des Vereins ausgezeichnet. Besondern Dank erhielt Gerhard Mutter, denn er hob den Verein am 30. Juni 1976 aus der Taufe. Gedacht wurde auch den drei verstorbenen Gründern Werner Hirche, Willi Schaffer und Gerhard Träger.

Gemeinsam mit Horst Wohlert ehrte Jochen Janson (2. Vorsitzender) neben Mitgliedern der ersten Stunde auch die Mitglieder die seit zehn Jahren dem Verein angehören: Bettina Janson, Martin Brandner, Christian Brandner, Silvia Nikodem und Günter Nikodem.

Die teilnehmende Mannschaften am Jubiläumsturnier erhielten vom KSV Wetzlar ein Erinnerungsurkunde und jeder Spieler wurde mit einer Anstecknadel geehrt.

Bettina und Jochen Janson bei ihrem Auftritt

Tanzgruppe des NKB

Tanzgruppe des NKB

Im Rahmenprogramm traten Bettina Janson mit einem ironischen Vortrag über das Vereinsgeschehen, ein Tanzgruppe des “Närrischen Komitees Büblingshausen” und Bettina+Jochen Janson mit eigenen Texten zu bekannten Liedern auf. Ein besonderes Interesse fand der Vortrag von Manfred Anschütz über das Kegeln im Stil von Marcel Reich-Radnicki.

Zudem hatte der Festausschuß eine große Tombola auf die Beine gestellt. Der Hauptpreis war eine Busreise für zwei Person nach Paris.

Manfred Anschütz a la "Marcel Reich-Radnicki"

Tombola mit attraktiven Preisen

Für die musikalische Umrahmung spielten dann die beliebte Band zum Tanz und brachte den richtigen Schwung bei Alt und Jung.

Extra3

Marco und Kurt in action

Marco und Kurt in action

Action bis spät in die Nacht